Apache Tuning: htaccess deaktivieren

Diskutiere Apache Tuning: htaccess deaktivieren im Debian Forum im Bereich Linux; Heute habe ich einen lang gehegten Plan in die Tat umgesetzt und alle .htaccess Dateien in die "virtual Hosts" (vHost) ausgelagert. Normalerweise...
developr

developr

Teammitglied
Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
336
Heute habe ich einen lang gehegten Plan in die Tat umgesetzt und alle .htaccess Dateien in die "virtual Hosts" (vHost) ausgelagert. Normalerweise wird bei jedem Aufruf einer Datei (ob Text oder Grafik) in dem Verzeichnis nach einer .htaccess Datei gesucht. Bei einem aufwendigen Design kommen da je nach Anzahl der Grafiken eine ganze Menge an Requests zusammen. Lagert man den Inhalt der .htaccess jedoch aus, so muss der Inhalt nur noch einmalig beim Start des Apache geladen werden. Alle zukünftigen Requests haben sich damit erledigt! Hätte ich gewusst, wie schnell der Apache danach reagiert, hätte ich es schon viel früher getan ;-).


Hier nun ein kleines HowTo:


Die vHost Configs sehen in etwa so aus, jedem Admin sollte dies jedenfalls bekannt sein ;-). Diese Config ist nicht vollständig, enthält aber die nötigen Infos (AllowOverride und Include), um die ihr eure eigene Konfiguration ergänzen müsst.

Code:
<VirtualHost *>[INDENT] ServerName meinedomain.de
ServerAlias www.meinedomain.de

DocumentRoot /var/www/meinedomain.de/

<Directory />[INDENT] AllowOverride None
[/INDENT]</Directory>
 
<Directory /var/www/meinedomain.de/>[INDENT] Include /var/www/meinedomain.de/.htaccess
[/INDENT]</Directory>
[/INDENT]</VirtualHost>

Mit der Direktive <Directory /> in Verbindung mit AllowOverride none wird in allen Unterverzeichnissen nicht mehr nach htaccess Dateien gesucht. Über den Include Befehl kann dann der Inhalt in die vHost geladen werden und dieser wie voher auch, ganz bequem über FTP geändert werden. In Zukunft ist nach einer Änderung der .htaccess Datei jedoch ein Reload des Apachen nötig.

Code:
/etc/init.d/apache2 reload
 
Thema:

Apache Tuning: htaccess deaktivieren

Oben